verein

nepia e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und wurde am 16.01.2014 von sieben befreundeten Studenten gegründet. nepia bedeutet "Netzwerk für Persönlichkeitsentwicklung in außerschulischen Aktivitäten" und soll verkörpern, was der Name sagt: nepia e.V. fungiert als Netzwerk zwischen Schulen, Vereinen und potentiellen Freiwilligen, um gemeinsam die Persönlichkeitsentwicklung der Schulkinder zu fördern. Wir bieten verschiedene AGs an, die den Interessen der Kinder und der Freiwilligen entsprechen. nepia e.V. stellt dafür den Kontakt her, bereitet die Umsetzung vor und unterstützt die Freiwilligen bei der Arbeit. Zudem bemüht sich nepia e.V. um Gelder, um AG-Material, Weiterbildungen und Aufwandsentschädigungen für die Freiwilligen zu finanzieren.


Bis Mitte 2015 wurden alle Aktivitäten im Verein ehrenamtlich geleistet. Seitdem wird die Stelle der Freiwilligenkoordination vergütet. Von 2015 bis September 2017 hat Sandra die Position ausgefüllt und mitgestaltet. Seit Oktober 2017 hat Viktoria diese Stelle übernommen. Seit Anfang 2017 leitet zudem Minos unsere Geschäfte auf Honorarbasis. Der Vorstand sowie das Organisations-Team arbeiten völlig unentgeltlich, während die Freiwilligen bei nepia e.V. eine Aufwandsentschädigung für ihr Engagement erhalten.


Unser Anspruch ist es, den Verein transparent und mit möglichst flachen Hierarchien zu gestalten. Wir sind offen für neue Ideen und Einflüsse und freuen uns über jede/n, die/der mitmachen möchte. Das Organisations-Team trifft sich einmal im Monat in unserem Büro in der Juliusstraße 10 in Neukölln. Diese Treffen sollen über aktuelle Aktivitäten informieren, einen Raum für Diskussionen und neue Ideen schaffen und Spaß machen. Du kannst uns einfach per Mail kontaktieren und wir laden Dich gerne zu unseren Treffen ein.

 

Die Idee für nepia e.V. ist aus unserer ehrenamtlichen Arbeit an der Silbersteinschule entstanden. Schon ab 2011 waren einige unserer Gründungsmitglieder an der Schule mit einer Fußball-AG aktiv. Wir haben FreundInnen und Bekannten von unserer Arbeit erzählt und haben überwältigendes Feedback erhalten. Mit der Einrichtung der Film-AG wurde uns klar, dass wir den Kindern über AGs ganz verschiedene tolle Aktivitäten nahe bringen, und sie damit in ihrer Entwicklung fördern können. Wir schaffen mit unserer Arbeit gemeinsam mit unseren Partnerschulen und anderen Partnerinstitutionen Möglichkeiten, damit die Kinder sich in ganz verschiedenen Bereichen ausprobieren, und so ihre Interessen und Talente entdecken können.

 

Wir sehen nepia e.V. als Vermittler zwischen Menschen und Institutionen, die davon überzeugt sind, dass durch gemeinschaftliches Handeln viel Positives für die Kinder erreicht werden kann. Die Schulen haben oft nicht die personellen Kapazitäten, um außerhalb des Schulunterrichts interessante Angebote für die Kinder zu ermöglichen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch viele Menschen, die Lust hätten, eigene Interessen oder Talente an Kinder weiterzugeben. Wir suchen mit nepia e.V. aktiv nach den Personen, die sich vorstellen können, ehrenamtlich mit Kindern zu arbeiten. Die Angebote können dabei ganz unterschiedlicher Natur sein. Wer eine Idee für ein Angebot hat und die Kinder dafür begeistern kann, wird von uns in der Umsetzung unterstützt. Wir setzen möglichst wenig Grenzen, allerdings bleibt der Bildungsanspruch von nepia e.V. stets gewahrt. So sehen wir z.B. in sportlichen Aktivitäten wie Fußball neben der Gesundheitsförderung ein großes Potential für soziales Lernen.

 

Wir setzen in unserer Arbeit auch auf die Kooperation mit Sport- und Kulturvereinen, um uns fachlich auszutauschen und den Kindern noch mehr bieten zu können. So können die Kinder ihr in einer nepia-AG neu entdecktes Interesse in einem entsprechenden Verein noch intensiver nachgehen. Durch die stärkere Verzahnung von Schulen und Vereinen können die Strukturen, die der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder dienen, besser genutzt werden.

 

Denn darum geht es uns bei unserer Arbeit: Wir wollen den Kindern neue Perspektiven eröffnen, damit sie die Möglichkeit haben sich auszuprobieren und ihre Persönlichkeit selbstbestimmt zu entwickeln.