Du schaffst es leider nicht, Dich regelmäßig zu engagieren, möchtest aber trotzdem was für förderbedürftige Kinder tun? Einmal im Jahr findet in einer Woche der Schulherbstferien das nepia-feriencamp statt. Das ist die Möglichkeit in einer Woche ganz viel zu helfen und zudem bei einem einzigartigen Erlebnis teilzunehmen.

Wir suchen für das nepia-feriencamp Stations-LeiterInnen, die bereits Kenntnisse in der Stationsthematik mitbringen oder Lust haben, sich in etwas einzuarbeiten. Als StationsleiterIn planst Du die Angebote und führst sie, gegebenenfalls unter Mithilfe der BetreuerInnen, aus. Wir von nepia unterstützen Dich natürlich bei der Erstellung eines Stations-Konzepts.

Außerdem brauchen wir BetreuerInnen für die Gruppen. Als Gruppen-BetreuerIn führst Du die Kinder zu den Angeboten, gestaltest mit ihnen die freien Zeitblöcke und begleitest sie bei den Mahlzeiten. Du bist mit Deinem/r PartnerIn die wichtigste Bezugsperson für die Kinder der Gruppe, da Du die ganze Zeit mit ihnen unterwegs bist.



was ist das nepia-feriencamp?

Das nepia-feriencamp ist ein einzigartiges Freizeit- und Bildungscamp, bei dem förderbedürftige Kinder die Möglichkeit erhalten neue Interessen und Talente zu entdecken. Bisher hat das nepia-feriencamp zwei Mal stattgefunden. In je einer Woche der Schulherbstferien der Jahre 2014 und 2016 wurde für jeweils 50 - 60 Kinder von morgens bis nachmittags ein pralles Programm geboten. Die Angebote reichten von Sport (Fußball, Akrobatik), über Kunst (Theater, Musik), Technik und Handwerk (Fotografie, Werken) bis zu naturwissenschaftlichen Aktivitäten, durch die die Kinder für Physik und Chemie begeistert werden sollten (Experimente). Außerdem wurden Ausflüge ins Science-Center des Deutschen Technik-Museums oder mit der Fähre ins nahe gelegene Kladow unternommen. Das nepia-feriencamp ist für die Kinder kostenlos.


für wen ist das nepia-feriencamp?

Teilnehmen dürfen am nepia-feriencamp Kinder aus unseren Partnerschulen in Neukölln und aus einer Unterkunft für Geflüchtete. Unsere PartnerInnen in den Institutionen kennen die jeweiligen Kinder genau. Sie schlagen den Kindern die Teilnahme am nepia-feriencamp vor, wenn sie diese für besonders förderbedürftig einschätzen. Die Förderbedürftigkeit macht sich nicht (allein) an der wirtschaftlichen Bedürftigkeit fest, sondern bezieht sich hauptsächlich auf die ganz spezifische Entwicklung des einzelnen Kindes.

Uns geht es darum, Kindern neue Chancen und Möglichkeiten zu bieten, um so ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Für die Kinder ist das nepia-feriencamp ein einzigartiges Erlebnis und wir tun alles dafür, um bei ihnen neue Interessen zu wecken und Talente zu entdecken.


wie wird das nepia-feriencamp finanziert?

Das nepia-Feriencamp 2014 finanzierte sich durch die Charity-Veranstaltung "geBALLt gegen Armut", die unter anderem von unserem Partner, dem Internationalen Bund, organisiert wurde. Sie beinhaltete drei Teile: den Ball der Talente, einem Streetsoccer-Turnier für Jugendliche, den Ball der Stars, ein Charity-Fussballspiel zwischen Berlin-/ Brandenburger und Bundesliga-Fußballgrößen der letzten Jahrzehnte, sowie den Ball der Nacht, einer Charity-Abendveranstaltung. 2014 hat "geBALLt gegen Armut" am 07.06. in der Hans-Zoschke-Arena in Lichtenberg stattgefunden. Eine Wiederholung der Veranstaltung ist geplant, hat sich bisher aber noch nicht ergeben. Mehr dazu findest Du hier: www.geballt-gegen-armut.de

2016 haben wir das nepia-feriencamp zu einem großen Teil aus privaten Spenden finanziert. Mit einer Patenschaften-Kampagne, einer nepia-Spenden-Party und einer Förderung von Quartiermeister haben wir es geschafft das nepia-feriencamp wieder stattfinden zu lassen. Ein kleiner Teil der Gelder kam zudem aus dem Bildungs- und Teilhabe-Paket (BuT) des Berliner Senats. So bleibt das nepia-feriencamp für alle Kinder kostenfrei: entweder sie haben Anspruch auf Mittel aus dem BuT-Paket oder wir finden über private Spenden Wege, dass die Kosten für alle Kinder gedeckt sind. So stellen wir sicher, dass nicht genau jene Kinder, die es gegebenenfalls am nötigsten hätten sich im nepia-feriencamp auszuleben, nicht teilnehmen können, da es an finanziellen Mitteln fehlt.


die bisherigen nepia-feriencamps

Unter eindrücke sind Filme und Bilder von den nepia-feriencamps zu finden. Zudem haben wir für 2016 auch eine Presse-Mappe entworfen und werden hier bald eine detaillierte Auswertung zum nepia-feriencamp 2016 zur Verfügung stellen.